Was ist Weihnachten?

Irgendwann im Advent saßen die Tiere des Waldes zusammen und diskutierten darüber, was Weihnachten eigentlich ist. Plötzlich kam in der netten Gesprächssrunde sogar Streit darüber auf, was denn wohl das Wichtigste an Weihnachten sei.

“Logisch, der Gänsebraten”, rief der Fuchs “was wäre denn Weihnachten ohne Gänsebraten!”. “Schnee” rief das Reh “ganz viel Schnee, weisse Weihnacht, hach wie romantisch!” “Weihnachtslieder singen”, zwitscherte die Amsel. “Ohne klangvolle Musik, ist es kein richtiges Weihnachten!” “Nüsse knacken” schwärmte das Eichhörnchen. Nun riefen alle durcheinander und jeder schrie, was für ihn das Wichtigste sei: einen Tannenbaum, Kerzenschein, gemütliche Stimmung, Naschereien,

Die Elster schrie auf einmal “und Schmuck! für mich ein goldener Ring, eine Brosche, oder eine goldene Kette! Das ist doch das Schönste!” Die Geschenke sind doch das Wichtigste an Weihnachten

Plötzlich meldete sich die alte Schnee-Eule zu Wort. Alle horchten…

“Für jeden von euch mag etwas anderes das Wichtigste sein, doch der tiefere Sinn vom heiligen Fest ist die Nächstenliebe, die Liebe unseren Mitgeschöpfen gegenüber. Unsere Welt und wie wir mit ihr umgehen, wie wir sie gestalten und was wir aus ihr machen”. Das ist das Wichtigste an Weihnachten!”

“Übrigens” fragte der Esel “wissen die Menschen das eigentlich auch?

Ich habe mir erlaubt diese Geschichte von Johann Wolfgang Goethe, frei zu interpretieren und wünsche Ihnen eine besinnliche Adventszeit.